Rolf Hermann

Der Walliser Rolf Hermann lebt als freier Schriftsteller in Biel. Er schreibt Spoken Word, Prosa, Gedichte, Hörspiele und Theaterstücke. Neben zahlreichen Einzellesungen (mit und ohne Musik) tritt er mit weiteren Projekten auf: dem Mundarttrio «Die Gebirgspoeten», dem auch Matto Kämpf und Achim Parterre angehören oder seiner neusten Combo «Trio Chäslädeli» mit Oli Hartung und Mathias Schenk. Für die Sendung «Früh-Stücke» auf Radio SRF2 verfasst er regelmässig Kurztexte und spricht diese ein.

Webseite des Künstlers: www.rolfhermann.ch

Rolf Hermann ist mit den Gebirgspoeten Mitglied auf spoken-word.ch

aktuelles Programm


«In der Nahaufnahme verwildern wir» (2021)

Infos auf der Webseite von Rolf Hermann

 

Eine Kuh namens Manhattan

Kabarett & Spoken Word (Premiere/Taufe Herbst 2019)

Mit viel Zärtlichkeit und einem untrüglichen Gespür für die absurden Abgründe unseres Daseins erzählt der Walliser Autor und Kabarettist Rolf Hermann seine haarsträubenden Geschichten: 
Ein Gemeindepräsident, der eine Mauer rund um die Schweiz bauen will, vergisst sein Navigationsgerät und fährt immer weiter in den Süden. In Lourdes steigt wieder mal eine Grossmutter ins heilige Wasser und beginnt aufs Herrlichste zu fluchen. Und zur Feier des Tages zieht Hermann gar unter der Woche seine schönste Sonntagstracht an und hält einen Vortrag über die Vorzüge einer Flirttherapie für einsame Schneekanonen. 

Hüeru luschtig und hüeru gschpässig!
«Eine Kuh namens Manhattan» kann als Soloprogramm oder mit der Spoken-Rock-Combo Trio Chäslädeli mit Oli Hartung und Mathias Schenk gebucht werden.

Hermann ist Zufluchtsort, wenn einem der Alltag zu öde wird, und besser als manch ein Antidepressivum. 
Delia Imboden, Literarischer Monat

Wir können uns kaum mehr halten vor Lachen. 
Manfred Papst, NZZ am Sonntag

 

«Trio Chäslädeli» Spoken Word & Rock. Von und mit: Rolf Hermann, Oli Hartung, Mathias Schenk.

"Sie liefern Antworten auf Fragen, die gar niemand stellt."  Bieler Tagblatt

Drei Verehrer des zähen Käsefadens haben im Unterland ein Geschäftli gründet: Ds Chäslädeli. Und weil ihnen manchmal ein wenig nach vorlesen, vorsingen und vorspielen zumute ist, bringen sie ab und an ein zünftiges Ständli dar, so dass es die Zuschauer*innen vor Freude lüpft und ihre Herzli schmelzen. Der Ex-Schafhirt und Rindvieh-Melker Rolf Hermann widmet sich stoisch dem alltäglichen Wahnsinn, wie er in zwei Milchkesseln aufs Feinste gurgelt. Der Spiritus-Kollegium-Flüchtling und Mozzarella-Fantast Oli Hartung reibt das Salz über die Käserinde, bis sie zittert und der Hobby-Jura-Kraxler und Pony-Senn Mathias Schenk singt, was das Zeug hält und denkt: Der Eiweissanteil der Milch ersetzt jedes Bergsteigerseil. Hermann/Hartung/Schenk und ihr Chäslädeli wünschen allzeit: "Es rächt härzlechs Hallelujah zäme!"

"In Zeiten der Laktoseintoleranz gibt es wieder Hoffnung."  Berner Kulturagenda

BIOGRAFIEN

Rolf Hermann aka Das Raclette

*1973 im Wallis, lebt heute in Biel/Bienne. Da seine Grossmutter bereits dichtete, ist es ihm wichtig die Familientradition des weichen Verses fortzuführen. Er tut dies tapfer, u. a. als Mitglied der Mundart-Combo Die Gebirgspoeten. Sein letztes Buch heisst: Das Leben ist ein Steilhang. Aktuell ist er ein grosser Fan des Bergkäses Fettmeralp aus der Aletschregion.

Oli Hartung aka Bufala Campana

*1966 in Brig als Sohn deutscher Eltern, lebt seit 1988 in Bern. Während des Gymnasiums besuchte er die allgemeine Abteilung der Swiss Jazz School in Bern, im Hauptfach: Laktosereiche Nahrung. Danach coachte er verschiedene Bands (Stop the Shoppers, Hank Shizzoe und Bubi eifach). Aktuell mundet ihm der Könizer Pecorino am besten.

Mathias Schenk aka Tête de Wil

*1987 in kleinem Dorf mit älterem Bruder und guten Eltern, die in der Milchproduktion tätig waren. Danach Biel: Weltstadt und Käsedorf zugleich. Um den Reifeprozess des Käses optimal zu begleiten, hat er mit fünfzehn begonnen, mit vier Freunden Musik zu machen und bis heute macht er weiter. Als Frontmann der Rockband Death by Chocolate und als Solomusiker Matchenko. Seine letzte CD heisst: Asleep. Aktuell empfiehlt er den Seeländer Bleu.

  

Das Leben ist ein Steilhang (2017)

Spoken Word

Mit schelmischem Humor widmet sich der Walliser „Gebirgspoet“ Rolf Hermann dem alltäglichen Wahnsinn. Er erzählt vom Liebestaumel eines fernsehsüchtigen Hobbyschafzüchter-Ehepaars oder schildert augenzwinkernd die Erkenntnis, zu der ein amerikanischer Student in seiner Dissertation über die Evolution des Lötschentaler Dialekts gelangt. Zu den aberwitzigen Geschichten gesellen sich absurde Hellraumprojektor-Vorträge, etwa über den Zusammenhang zwischen dem Namen einer Walliser Kampfkuh und ihren Siegeswillen. 

Die Presse meint: Hermanns Buch ist Zufluchtsort, wenn einem der Alltag zu öde wird, und besser als manch ein Antidepressivum. (Literarischer Monat)

Dieses Programm kann Solo oder mit Musik gebucht werden.

 

Flüchtiges Zuhause - Erzählband (2018)

Mit seinem ersten Erzählband betritt Rolf Hermann literarisches Neuland. Er blickt auf Kindheits- und Jugendjahre in einem Tal zurück, um das himmelhoch die Berge stehen. Mit Wärme und Feingespür, in einer bildstarken, präzisen Sprache entfaltet er die Lebenswelt dreier Generationen im Wandel der Zeit. Er erzählt von stillen Sehnsüchten und leisen Abschieden. Und von der Tätigkeit, die den Dingen und Menschen, die man liebt, Dauer verleiht: dem Schreiben.

«In seinem Schreiben geht Rolf Hermann aufs Ganze. Er pflegt, durchaus in der Tradition Robert Walsers, den Gestus des Verschwindens. Und er weiß, dass alles Schreiben aus der Einsamkeit kommt.»

Rolf Hermann: Flüchtiges Zuhause, Erzählungen
Edition Blau, Rotpunktverlag

 

 

Kontakt

Rainer von Arx

+41 62 206 20 13

 

Agentur kunstprojekte.ch
next-step gmbh
Unterführungsstrasse 18 / 4600 Olten
062 206 20 10 / Email